Du bist hier
Home > Improvisierte Musik

Konrad „Conny“ Bauer: Solo-Konzert Loft Köln

Konrad "Conny" Bauer feierte am 4. Juli 2018 seinen 75. Geburtstag mit einem Konzert im Trio mit seinem Bruder Matthias Bauer (Bass) und Dag Magnus Narvesen (Schlagzeug). Im Januar gab Conny Bauer im Kölner Loft ein Solo-Konzert. Was die Zuhörer jeweils erwartet, ist die  Kunst des improvisierenden Spiels auf höchstem

Jazz im Obenkino: JR3

Die Jazzkonzert-Saison im Cottbuser Glad House ist mit dem Berliner Trio JR3 in die Sommerpause gegangen. Sie stellten ihre Spielweise vor, die auf ihrer CD "Happy Jazz", erschienen beim New Yorker Label relative pitch, dokumentiert ist. Auf der Seite www.lr-online.de gibt es einen Konzertbericht. 5329

Jazzwerkstatt Peitz 55: Podium, Kirche, Open Air, Frühschoppen

Höhepunkt des Festival-Samstags (9. Juni 2018) war am Abend das ausverkaufte Konzert Reunion of The Art Ensemble of Chicago in der Peitzer Stüler Kirche. Zuvor gab es am Vormittag eine Podiumsdiskussion im Peitzer Rathaus mit Bert Noglik, Thomas Krüger, Cerstin Gerecht und Heinrich Brinkmöller-Becker. Moderation: Ulli Blobel. Anschließend war das Duo Julie Sassoon & Willi Kellers

Jazzwerkstatt Peitz 55: Solo, Duo, Band, Bigband

Das Peitzer Festival ist am Freitag, 8. Juni, 2018 fortgesetzt worden von: Alexander von Schlippenbach Solo, The Globe Unity Orchestra, Joe Sachse & Nils Wogram, Miles Perkin/Tom Arthurs Quairós, Paul Schwingenschlögl & John Betsch, Evan Parker Solo. Veranstaltungsorte waren die Stüler Kirche, der Festungsturm, die Open-Air-Bühne, die Festungsscheune und der

Jazzwerkstatt Peitz 55: Ausstellung & Fanfare

Die Jazzwerkstatt Peitz 55 hat vom 8. bis 10. Juni 2018 zwischen den Spielstätten Malzhausbastei, Stüler Kirche, Open-Air-Bühne und Festungsturm stattgefunden. Zum Auftakt gab es am Freitagabend eine Vernissage zur Ausstellung mit Fotografien als Reminiszenz an die Jazzwerkstätten 49/2012 bis 54/2017 in Peitz. Es wurden 20 Schwarz-Weiß-Motive sowie eine Slideshow mit Colorbildern von

Clarinet Summit

Clarinet Summit, das ist eine Reminiszenz an das Projekt von 1979, damals initiiert von Joachim-Ernst Berendt.  Gemeinsam veranstaltet mit Obenkino, gab es am 27. November 2017 zum zehnjährigen Bestehen der Jazzwerkstatt Berlin-Brandenburg ein Konzert im Glad House Cottbus. Mit dabei waren Theo Jörgensmann, Gianluigi Trovesi, Bernd Konrad und Anette Maye (alle

Christian Lillingers Grund

Im  Glad House Cottbus neigt sich eine Ära dem Ende entgegen. Mit Jürgen "Freddy" Dulitz, dem langjähriger Chef des Hauses, geht auch der Spiritus Rector der (inzwischen leider immer lockerer gewordenen) Jazz-Reihe in den Ruhestand. Innovative Musiker, improvisierte Musik, neue Musik mit Relevanz sind für ihn bei der Auswahl der Bands, Duos,

Heinz Sauer zum 85. Geburtstag

Der Saxofonist Heinz Sauer, einer der profiliertesten Musiker der deutschen Jazz-Szene, ist am 25. Dezember 85 Jahre alt geworden. Geboren wurde er in Merseburg. Im Juni 2017 hatte er während der Jazzwerkstatt Peitz 54 im Duo mit dem Pianisten Uwe Oberg gespielt. Danach gab es Aufnahmen im rbb-Studio Berlin, das

Jazzwerkstatt special London (II)

Das Konzert am Samstagabend (25. November 2017) im Vortex Jazz Club in London (Dalston) gestalteten Vesna Pisarovic With Suspicious Minds, Rüdiger Krause Solo (Gitarre) und das Alan Skidmore Quartet. Vesna stellte mit ihrer Band  "A Tribute To Elvis Presley" vor, Rüdiger spielte Stücke von seiner CD "A Guitar Named Carla"

Jazzwerkstatt special London

Zehn Jahre Jazzwerkstatt Berlin-Brandenburg: Am 24. und 25. November 2017 gab es ein kleines Jazzfestival mit Musikern der Berliner Szene im angesagten Londoner Jazzclub Vortex im Dalston Culture House (www.vortexjazz.co.uk). Künstlerischer Leiter ist Oliver Weindling. Für den guten Sound sorgt eine Frau: Ali Ward. Am Freitag spielten: Julie Sassoon Quartet

100th Birthday of Thelonious Monk

An den 100. Geburtstag von Thelonious Monk (10. Oktober 1917 - 17. Februar 1982; Pianist/Komponist) erinnerte ein Konzertabend der Jazzwerkstatt Berlin-Brandenburg am 10. Oktober 2017 in der Kulturbrauerei Berlin. Das Maschinenhaus war rappelvoll, das Publikum international. 1. Set: Monk's Casino mit Alexander von Schlippenbach (piano), Rudi Mahall (bass clarinet), Axel Dörner

Top