Du bist hier
Home > Gesang > Uschi Brüning sings Billie Holiday

Uschi Brüning sings Billie Holiday

Eines der Programme, mit dem die Sängerin Uschi Brüning zurzeit unterwegs ist, heißt „Uschi Brüning sings Billie Holiday“. Das Motto ist selbstbewusst gewählt und sagt eigentlich schon, was den Zuhörer erwartet: eine eigenständige Interpretation der Songs, die Billie Holiday (1915 – 1959), eine der bedeutendsten amerikanischen Jazzsängerinnen, interpretierte. Uschi Brüning sagt, sie wolle dazu beitragen, dass Billie Holiday und ihre Musik nicht vergessen werden. Unterstützt wird sie dabei von einer inspirierenden Rythmusgruppe: Jan Roder (Kontrabass) und Michael Griener (Schlagzeug). Zu den beeindruckenden Songs gehörte beim Konzert am 2. Dezember 2019 im Cottbus Glad-House der Titel „Solitude“, eine Komposition von Duke Ellington. Einsamkeit hat viel Facetten, der Song gehört zu den von vielen interpretierten – so auch von der ebenfalls unvergessenen Nina Simone (1933 – 2003). Jeder mag für sich entscheiden, auf welcher Einsamkeitsstufe er sich befindet und welche Version ihn gerade anspricht.

Billie Holiday:

„I can’t stand to sing the same song the same way two nights in succession … it’s close-order drill or exercise or yodeling or something, not music.“

„If you copy, it means you’re working without any real feeling.“

ingrid-h.
Motivation: Für mich sind Fotos Erinnerungsschnipsel, die ich gern auch mit anderen Konzertbesuchern teilen möchte. Ich hoffe, dass künftig das eine oder andere Bild entsteht, das im Gedächtnis bleibt.
Top