Du bist hier
Home > Improvisierte Musik > Lausitz Festival: Martin Tingvall

Lausitz Festival: Martin Tingvall

Der schwedische Pianist Martin Tingvall hat am 2. Oktober 2020 ein Solo-Konzert im historischen Kraftwerk Plessa (Landkreis Elbe-Elster) gegeben. Er stellte Kompositionen aus verschiedenen Schaffensperioden vor – von seinen Solo-Alben, aber auch Stücke, die er mit seinem Trio oder in anderen Konstellationen, beispielweise mit drei weiteren Pianisten, spielt. Am 2. Oktober ist das neue Trio-Album „Dance“ erschienen, von dem Martin Tingvall den Titel-Song vorstellte. Das war zunächst einmal sein letztes Solo-Konzert, wie er sagte. Demnächst ist er mit dem Trio auf Tour, um das neue Album dem Publikum vorzustellen.

„Auf dem Klavier kann man alle Register spielen – von minimalistisch bis gewaltig. Das gibt einem unglaublich viele Möglichkeiten, aber es ist auch eine große Herausforderung.“ (Martin Tingvall)

ingrid-h.
Motivation: Für mich sind Fotos Erinnerungsschnipsel, die ich gern auch mit anderen Konzertbesuchern teilen möchte. Das eine oder andere Bild bleibt vielleicht auf diese Weise länger im Gedächtnis.
Top