Du bist hier
Home > Jazz > Jazzwerkstatt Peitz Nr. 51

Jazzwerkstatt Peitz Nr. 51

Jazzwerkstatt Peitz Nr. 51: Wolf Biermann (vocal & guitar) und das Zentralquartett mit Günter „Baby“ Sommer (drums), Konrad „Conny“ Bauer (trombone), Ernst-Ludwig „Luten“ Petrowsky (saxophone) und Ulrich Gumpert (piano). Wer mehr lesen will: Ein Bericht zum Konzert ist zu finden unter www.lr-online.de. Interessant ist dort auch der Vorbericht von Gottfried Schalow „Kunst ist schön, aber schwer“. Er war dabei, als Wolf Biermann und das Zentralquartett im Berliner Ensemble für ihre künstlerische Erstbegegnung, die Baby Sommer initiiert hatte, probten. Das gemeinsame Konzert zur Jazzwerkstatt Peitz Nr. 51 am 24. Mai 2014 erlebte Gottfried Schalow in der Stüler Kirche mit. Nur kurze Zeit später erfuhren Weggefährten und Freunde aus der Jazzszene, dass er  Pfingstmontag seiner Krankheit erlegen war. In der Mitteldeutschen Zeitung erschien ein Nachruf auf den Sportjournalisten. Und „Musik war seine zweite Leidenschaft. Schalow galt deutschlandweit als ausgewiesener Jazz-Experte“, heißt es dort. Das habe ich während der kurzen Zusammenarbeit in Vorbereitung des Artikels für die Rundschau auch so erfahren.

ingrid-h.
Motivation: Für mich sind Fotos Erinnerungsschnipsel, die ich gern auch mit anderen Konzertbesuchern teilen möchte. An der technischen Umsetzung arbeite ich weiter und ich hoffe, dass künftig das eine oder andere Bild entsteht, das im Gedächtnis bleibt.
Top