Du bist hier
Home > Jazz > Jazzwerkstatt Peitz 56: Samstag (I)

Jazzwerkstatt Peitz 56: Samstag (I)

Der zweite Festivaltag in Peitz ist am Vormittag mit einer Podiumsdiskussion im Rathaussaal eröffnet worden. Veranstalter Ulli Blobel diskutierte mit seiner Tochter Marie Blobel sowie Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, und Jazz-Freund Thomas Decker über die Zukunft der Jazzwerkstatt in Peitz. Angekündigt wurde schon die Jazzwerkstatt Peitz 57, die vom 19. bis 21. Juni 2020 stattfinden wird. „Uschi Brüning sings Billie Holiday“ steht auf dem Programm, das darüber hinaus dem 100. Geburtstag von Charlie Parker gewidmet wird. Anschließend verzauberte der italienische Pianist Augusto Pirodda in einem Solo-Konzert die Zuhörer in dem wieder bis auf den letzten Platz ausgebuchten Rathaussaal. Auf dem Nachmittagsprogramm in der Stüler Kirche standen: Nils Wogram Vertigo Trombone Quartet und Matthias Schriefl Shreefpunk plus Stings Unplugged. Den Abend eröffneten im Festungssaal Peter Ehwald Septuor de Grande Matin w./ Almut Kühne, Richard Koch, Kathrin Pechlof, Stefan Schultze, Matthias Akeo Nowak & John Schröder. Einen Festivalbericht gibt es unter: www.lr-online.de.

ingrid-h.
Motivation: Für mich sind Fotos Erinnerungsschnipsel, die ich gern auch mit anderen Konzertbesuchern teilen möchte. Ich hoffe, dass künftig das eine oder andere Bild entsteht, das im Gedächtnis bleibt.
Top