Du bist hier
Home > Bigband > Jazzwerkstatt Peitz 55: Solo, Duo, Band, Bigband

Jazzwerkstatt Peitz 55: Solo, Duo, Band, Bigband

Das Peitzer Festival ist am Freitag, 8. Juni, 2018 fortgesetzt worden von: Alexander von Schlippenbach Solo, The Globe Unity Orchestra, Joe Sachse & Nils Wogram, Miles Perkin/Tom Arthurs Quairós, Paul Schwingenschlögl & John Betsch, Evan Parker Solo. Veranstaltungsorte waren die Stüler Kirche, der Festungsturm, die Open-Air-Bühne, die Festungsscheune und der Festungssaal.

Alexander von Schlippenbach, 1938 in Berlin geboren, gehört zu den Musikern, die mit der Jazzwerkstatt Peitz verbunden sind. Das gilt auch für Evan Parker, Manfred Schoof, Paul Lovens und anderen Bandmitgliedern. Dieses besondere Gefühl für das Peitzer Festival, diese Erdung, sprang von Globe Unity auf die Zuhörer über. Da schonte sich keiner, jeder suchte und fand seinen Platz in diesem Kanon der improvisierte Musik. Und Schlippenbach zog die Fäden. 2016 feierte die Bigband des Free Jazz ihr 50-jähriges Bestehen. Die Liste der Musiker, die in dieser Zeit dabei waren, ist lang. Inzwischen ist die Band ein generationsübergreifendes, vieltönendes Männer-Projekt. Beim Jazzfest Berlin gab es das Jubiläumskonzert.

Alexander von Schlippenbach wurde 2017 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Stimmungswechsel dann mit dem Duo Joe Sachse & Nils Wogram auf der Open-Air-Bühne, ehe Even Parker im Festungsturm seine Tonwelt auslotete. Miles Perkin/Tom Arthurs Quairós spielten zu mitternächtlicher Stunde in der Malzhausbastei. Ein gelungener Abschied von diesem Festivaltag, der neugierig machte auf das Kommende.

ingrid-h.
Motivation: Für mich sind Fotos Erinnerungsschnipsel, die ich gern auch mit anderen Konzertbesuchern teilen möchte. An der technischen Umsetzung arbeite ich weiter und ich hoffe, dass künftig das eine oder andere Bild entsteht, das im Gedächtnis bleibt.
Top