Du bist hier
Home > Jazz > Silke Eberhard und Aki Takase
ingrid-h.
Motivation: Für mich sind Fotos Erinnerungsschnipsel, die ich gern auch mit anderen Konzertbesuchern teilen möchte. Das eine oder andere Bild bleibt vielleicht auf diese Weise länger im Gedächtnis.

5 thoughts on “Silke Eberhard und Aki Takase

  1. Der Evan Christ ist einer der genialsten und sympatischsten Erscheinungen unserer „Klassischen“ Musikszene, aber das habe ich schon im DKW festgestellt als wir damals mal zum Brunch waren. Eigentlich bin ich nicht so DER Klassikfan, aber der Herr Christ kann schon begeistern.

    Gruss
    Olaf

  2. Du musst einfach mal mitkommen! Im Jazz werden auch mit Alltagsgegenständen Klänge erzeugt – und das gibt es ebenso bei zeitgenössischen Komponisten der Neuen Musik. Das Philharmonische Orchester am Staatstheater Cottbus liefert da gute Beispiele. Die neue Konzertsaison beginnt übrigens demnächst. Evan Christ als Generalmusikdirektor verlangt seinen Musikern einiges ab – und auch dem Publikum – aber alle sind lernfähig!
    Gruß Ingrid

  3. Das letzte Foto gefällt mir am besten – starke Lichtstimmung ist das eingefangen. Das wäre ein guter Kandidat für ein S/W Foto. Was macht die Silke da oben im ersten Foto? Leider habe ich den Konzertbericht auf der LR online nicht gefunden. Kannst du den Link konkreter darstellen?

    Gruss
    Olaf

Comments are closed.

Top