Du bist hier
Home > Improvisierte Musik > In Memoriam: Peter „Jimi“ Metag

In Memoriam: Peter „Jimi“ Metag

IMG_2670

Jimi bei seinem letzten Besuch der Jazzwerkstatt Peitz im Mai 2011 an historischem Ort – vor dem legendären Kino: Fast 30 Jahre lagen zwischen Nr. 47 und Nr. 48. Jimi starb am 12. Mai 2013 im Alter von 62 Jahren nach langer, schwerer Krankheit. Die Peitzer Veranstaltungsreihe, und damit ein gewichtiger Teil der DDR-Geschichte des Jazz als freie, improvisierte Musik, ist aufgearbeitet in dem Buch „Woodstock am Karpfenteich“. (Weiteres unter www.lr-online.de)

Ulli Blobel setzt die Reihe, die beide gemeinsam im Jahr 1973 als Jazz-Workshop gegründet hatten, auch in diesem Jahr mit der Jazzwerkstatt Berlin-Brandenburg in der 52. Ausgabe fort.

ingrid-h.
Motivation: Für mich sind Fotos Erinnerungsschnipsel, die ich gern auch mit anderen Konzertbesuchern teilen möchte. Ich hoffe, dass künftig das eine oder andere Bild entsteht, das im Gedächtnis bleibt.
Top