Du bist hier
Home > Gesang > Jeanine Vahldiek Band im Geisendorfer Musiksalon

Jeanine Vahldiek Band im Geisendorfer Musiksalon

„Harfe ohne Klassik“ versprach die Ankündigung des Konzerts im Geisendorfer Musiksalon. Am Rande des Tagebaus Welzow-Süd beeindruckten Jeanine Vahldiek (Harfe, Gesang) und Steffen Haß (Percussion, Gesang) mit einem eigenständigen Sound. Wenn gewöhnlich beim Harfenspiel andächtige Stille herrscht, so dauerte es in Geisendorf nicht lange, da wippten die Füße der Zuhörer mit. Zum Tanzen konnte Janine Vahldiek nicht auffordern, dazu war im Musiksalon kein Platz – was mancher sicher bedauert hat. Es war eine Mischung aus Pop, Rock und Jazz, verbunden mit Texten, die nicht nur „Humor“ hießen, sondern der auch in der Erzählung von Geschichten zu spüren war. Zwei Zugaben forderte das Publikum ein. In der Pause und nach dem Konzert hatten Interessierte Gelegenheit, mit den beiden Musikern aus Berlin ins Gespräch zu kommen – über die Spieltechnik und die Instrumente, die sie mitgebracht hatten. So spielte Jeanine nicht nur Harfe, sondern auch Steel Guitar. 2009 kreuzten sich die Wege der beiden Musiker, seitdem sind sie als Jeanine Vahldiek Band unterwegs. Zum ersten Mal waren sie in der Lausitz zu hören – beeindruckt vom Musizieren am Tagebaurand. Der Musiksalon wird veranstaltet von Gut Geisendorf, Kulturforum der Lausitzer Braunkohle (Vattenfall). Mehr zu lesen gibt es unter www.lr-online.de.

 

 

ingrid-h.
Motivation: Für mich sind Fotos Erinnerungsschnipsel, die ich gern auch mit anderen Konzertbesuchern teilen möchte. Ich hoffe, dass künftig das eine oder andere Bild entsteht, das im Gedächtnis bleibt.
Top