Du bist hier
Home > Ausstellung > Jazzwerkstatt Peitz 54: Woodstock am Karpfenteich

Jazzwerkstatt Peitz 54: Woodstock am Karpfenteich

Dem ersten Konzert des Festivals Jazzwerkstatt Peitz 54 (9. bis 11. Juni 2017)  war die Eröffnung der Ausstellung „Woodstock am Karpfenteich – Free Jazz in der DDR“ (Erinnerungslabor Berlin) an ihrem nun dauerhaften Standort im Eisenhütten- und Fischereimuseum Peitz vorangestellt. Im offenen Feuer wurde Klemmkuchen nach einem alten Rezept gebacken, die Glocken läuteten zu Beginn. Martin Gorholdt, Staatssekretär und Bevollmächtigter des Landes Brandenburg beim Bund sowie Beauftragter für internationale Beziehungen war unter den Gästen. Die Laudatio hielt Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung. Ulli Blobel, Kurator der Jazzwerkstatt, begrüßte  Thomas Heberer (Trompete, Flügelhorn) und Pascal Niggenkemper (Kontrabass). Sie präsentierten Art of Duo, der Programmschwerpunkt wurde aus dem Festival 53 fortgesetzt,  und sorgten mit einer überraschenden Performance für die richtige Einstimmung auf das dreitägige Festival. Die Jazz-Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Museums (April bis Oktober: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr, November bis März: Dienstag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag von 13 bis 16 Uhr) besucht werden. (Artikel über Veranstaltungen der Jazzwerkstatt Peitz gibt es auch unter www.lr-online.de)

ingrid-h.
Motivation: Für mich sind Fotos Erinnerungsschnipsel, die ich gern auch mit anderen Konzertbesuchern teilen möchte. Ich hoffe, dass künftig das eine oder andere Bild entsteht, das im Gedächtnis bleibt.
Top