Du bist hier
Home > Blues > Ginger Baker gestorben

Ginger Baker gestorben

Der englische Schlagzeuger Peter Edward „Ginger“ Baker (Cream, Blind Faith, Ginger Baker’s Air Force) ist am 6. Oktober 2019 in England gestorben, teilen Medien mit. Am 19. August 2019 war er 80 Jahre alt geworden. Mit Bassist Jack Bruce (1943 – 2014) und Gitarrist Eric „Slowhand“ Clapton (*1945) als Cream hat Baker Geschichte geschrieben – in der ersten Supergroup der Rockmusik. Ginger galt als genialer Trommler, der trotz schwerer Erkrankungen in den letzten Jahren immer noch Konzerte gab, und als schwieriger Mensch. Ulli Blobel (Jazzwerkstatt) hat 2012 die Biografie „Ginger Baker. A Natural Born Drummer“ mit Diskografie und CD herausgegeben. 2015 ist bei der Jazzwerkstatt die Biografie „Jack Bruce!“ mit CD erschienen. 2012 ist eine Dokumentation unter dem Titel „Nehmen Sie sich vor Herrn Baker in Acht“ in den Kinos gelaufen.

Ginger Baker am 25. Mai 2015 in der Berliner Kulturbrauerei. Er spielte im Kesselhaus in einem Konzert der Jazzwerkstatt mit Pee Wee Ellis.
ingrid-h.
Motivation: Für mich sind Fotos Erinnerungsschnipsel, die ich gern auch mit anderen Konzertbesuchern teilen möchte. Ich hoffe, dass künftig das eine oder andere Bild entsteht, das im Gedächtnis bleibt.
Top