Du bist hier
Home > Benefizkonzert > Wolf Biermann & Zentralquartett

Wolf Biermann & Zentralquartett

Der Liedermacher Wolf Biermann und seine Frau Pamela haben im Menschenrechtszentrum Cottbus gemeinsam mit dem Zentralquartett ein Benefizkonzert für die Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus gegeben. Das Zentralquartett war an diesem Abend (28. August 2017) besetzt mit Günter Baby Sommer und Ulrich Gumpert, den Urgesteinen der  richtungsweisenden DDR-Jazz-Band, verstärkt von der jüngeren Musiker-Generation mit Henrik Walsdorff und Christof Thewes. Als Gast wurde der chinesische Dichter und Dissident Liao Yiwu begrüßt – eine seiner Hymnen trug Biermann vor. Das Konzert fand in der früheren Pentacon-Halle statt, in der Häftlinge zu DDR-Zeiten arbeiteten. Ein Interview mit Wolf Biermann und einen Bericht über die Veranstaltung gibt es unter www.lr-online.de.

ingrid-h.

Motivation: Für mich sind Fotos Erinnerungsschnipsel, die ich gern auch mit anderen Konzertbesuchern teilen möchte. An der technischen Umsetzung arbeite ich weiter und ich hoffe, dass künftig das eine oder andere Bild entsteht, das im Gedächtnis bleibt.

Top
Zur Werkzeugleiste springen