Du bist hier
Home > Posts tagged "Stüler Kirche"

Jazzwerkstatt Peitz 54: Anthony Braxton

Das erste Konzert in der Stüler Kirche bestritt am Freitagabend (9. Juni 2017) Multiinstrumentalist Anthony Braxton (72) - diesmal solo auf der Saxofon. Auf mehr als 200 Alben ist das Schaffen des US-Amerikaners dokumentiert, der den Creativ Jazz mit geprägt hat. 3926

Jaekel & Anklam

Volker Jaekel (Kirchenorgel und Portativ) und Gert Anklam (Saxofone und chinesische Mundorgel Sheng) sind mit ihrem Programm "Mit der Orgel um die Welt. Alte Musik - modern und groovy" in der Peitzer Stüler Kirche (13. Mai 2017) und in der Dorfkirche Groß Gaglow (Cottbus/13. Mai 2017) zu Gast gewesen. Sie stellten

Uwe Kropinski & Joe Sachse

Lesung & Musik: Ulli Blobel hat am 2. Mai 2016 im Obenkino des Glad-Houses Cottbus aus "Sketches of Spain. Über Künstler und anderes aus El Andaluz" gelesen. Uwe Kroponski & Helmut "Joe" Sachse spielten dazu Kompositonen, die sie für diese Lesereise erarbeitet haben. Sie verbinden ihren Gitarrenstil mit der spanischen Gitarrentradition. In

Jazzwerkstatt Peitz 52 (Ende)

Zur Chronik der Jazzwerkstatt Peitz 52 gehören auch die Ausstellungseröffnung "Helge Leiberg Subversion" im Markt 4, die Multimedia Performance mit Helge Leiberg (overhead projection), Almut Kühne (voice), Lothar Fiedler (guitar, live-electronic, tapes) und Heiner Reinhardt (bass clarinet) im Festungssaal, die Konzerte von Vyacheslav Ganelin (piano, Synthesizer, percussion) im Trio w./Petras Vysniauskas (soprano

Jazzwerkstatt Peitz 52 (III)

Die Jazzwerkstatt Peitz 52 wurde am 12. Juni 2015 um 21 Uhr in der Stüler Kirche von Mats Gustafsson & Fire! Orchestra eröffnet. Statt eines entspannt-meditativen Starts in das Festival gab es diesmal einen explosiven Einstieg in das Thema "Subversion und Stimme" mit dem skandinavischen Ensemble um den schwedischen Saxofonisten Mats Gustafsson. 

Jazzwerkstatt Peitz 52 (I)

Die Jazzwerkstatt Peitz 52 fand vom 12. bis 14. Juni 2015 statt. "Subversion und Stimme" war das dreitägige Festival überschrieben. Als Veranstaltungsorte mitten in der Stadt bewährten sich wieder Stüler Kirche, Malzhausbastei, Festungssaal, Festungsscheune und neu das Haus Markt 5 als Ausstellungsräumlichkeit. Höhepunkt des musikalisch anspruchsvollen Programms war der Abend Uschi Brüning feat.

Jazzwerkstatt Peitz Nr. 51 (Nachlese)

Auch wenn das Festival längst Geschichte ist und der Termin für Nr. 52 schon im Kalender steht (12. bis 14. Juni 2015), sei ein Rückblick erlaubt. Das Konzert, das den Liedermacher Wolf Biermann und das Zentralquartett zusammenführte, ist mit großem Interesse erwartet und vom Publikum mit viel Beifall honoriert worden (bereits

Top
Zur Werkzeugleiste springen